Akademie

Akademie für Bildende Kunst Vulkaneifel
Die Akademie für Bildende Kunst Vulkaneifel in Steffeln geht auf die Privatinitiative des Düsseldorfer Galeristen Norbert Blaeser zurück. Nach langem Suchen fand er hier 1987 in dem alten, unter Denkmalschutz stehenden und herrlich restaurierten Pfarrhof, den geeigneten Platz für sein lang gehegtes Vorhaben. Eingebettet in die herbe Landschaft der Vulkaneifel, mit ihren weitläufigen und stillen Wäldern, Fluren, Bächen und Seen, stellt sie eine glückliche Synthese dar, die sich für uns und die Besucher der Akademie in dem Satz ausdrucken lässt: Kunst ist keine Frage des Standortes; sondern des Standpunktes.

Dem Schulabgänger mit Neigung zur Kunst soll eine Entscheidungshilfe für die weitere Lebensplanung gegeben werden; Studierende an Kunstakademien haben die Möglichkeit zur Begegnung mit einem sonst für sie unerreichbaren Künstler; freischaffende Künstler können hier in der Gemeinschaft Gleichgesinnter arbeiten; interessierten Laien und solchen, denen der Lebensweg keine künstlerische Aufgabe gestattet hat, bietet sich die willkommene Möglichkeit des direkten Zuganges zur Kunst. Durch gute Gespräche mit Gleichgesinnten werden persönliche Vorurteile abgebaut und dienen so schließlich zur Selbstfindung.

Endlich und zuletzt wollen wir dem Menschen, der sich in der Freizeit oder in den Ferien dem weiten Thema Kunst etwas nähern möchte, ein Zuhause geben, mit der Chance, einem Künstler über die Schulter zu schauen. Vom Frühjahr bis in der Herbst finden Symposien und Arbeitskreise in Ölmalerei, Aquarell, ( Akt- )Zeichnung, Radierung, Illustration, Tuschmalerei, figürliches Modellieren in Ton, Gestalten in Wachs statt. Der Unterricht wird in vier Ateliers mit jeweils maximal 10 - 15 Schülern durchgeführt und gewährleistet somit eine ruhige, persönliche und individuelle Arbeit.

Das kostenlose Programm können Sie anfordern bei:

Akademie für Bildende Kunst Vulkaneifel,
Kirchweg 2, 54597 Steffeln, Tel.: 06593 – 1351

oder im Internet:

www.akademie-vulkaneifel.de

Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.